JUDO für Licht ins Dunkel – Ankündigung

Am kommende Dienstag, den 28. August macht die Aktion „JUDO für Licht ins Dunkel“ Station in Pinkafeld. Organisator ist der langjährige Judo-Trainer und Funktionär Franz Kofler (5. DAN), der mit Businesspartnern, Medienpartnern, dem Judoteam Blue Panthers Villach und weiteren Judovereinen Österreichs die ORF Aktion unterstützen möchte.

Obmann Martin Poiger: „Judo genießt in ganz Österreich hohes Ansehen. Dass die österreichische Judo-Familie zu dieser Aktion einen Beitrag leistet, ist eine großartige Idee. Wir machen hier gerne mit und nutzen dabei auch gleich die Gelegenheit auf den Sport im Allgemeinen und auch auf die Aktivitäten des Judoklub Pinkafeld aufmerksam zu machen, wie z.B. den Judo Weltcup und auch unseren neuen Anfängerkurs“.

Organisator Franz Kofler: „Ein wichtiges Prinzip des JUDO ist, dass der Stärkere immer für den Schwächeren da ist. Nachdem dies für uns eine Selbstverständlichkeit ist, wollen wir dieses Grundprinzip nach außen tragen. Deshalb haben wir eine österreichweite Aktion ins Leben gerufen, die einen Nutzen für benachteiligte MitbürgerInnen bringt. Nebenbei soll unseren Sportlern auch ins Bewusstsein gebracht werden, dass es nicht selbstverständlich ist, dass man als gesunder Mensch durchs Leben marschieren darf.“

Franz Kofler fährt mit dem Fahrrad alle Bundesländer und judobegeisterte Orte ab. An den Standorten wird von den ortsansässigen Vereinen eine Judovorführung stattfinden und anschließend, ein extra für die Veranstaltung kreiertes T-Shirt, verkauft. Der Verkaufserlös der T-Shirts kommt „Licht ins Dunkel“ zu 100% der Aktion zu Gute. Die Kosten der Gesamtveranstaltung werden von den Businesspartnern getragen.

In Pinkafeld wird am Dienstag, den 28. August um 13:00 am Hauptplatz Station gemacht. Der Judoklub Pinkafeld wird dann die Sportart JUDO im Rahmen einer Vorführung präsentieren und freut sich auf zahlreiche Interessenten.